08.02.2017 – Klausurtagung des LFV-Vorstandes und Landesverbandsausschusssitzung in Braunschweig – LFV-Präsident Karl-Heinz Banse und Innenminister Boris Pistorius lobten die Arbeit der Feuerwehren in Niedersachsen

08.02.2017 – Klausurtagung des LFV-Vorstandes und Landesverbandsausschusssitzung in Braunschweig – LFV-Präsident Karl-Heinz Banse und Innenminister Boris Pistorius lobten die Arbeit der Feuerwehren in Niedersachsen

Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius und LFV-Präsident Karl-Heinz Banse. Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius und LFV-Präsident Karl-Heinz Banse.

Braunschweig. Der Vorstand des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen (LFV-NDS) kam zu seiner zweitägigen Klausurtagung am Donnerstag, den 02. Februar 2017, im Hotel MMI in Braunschweig bereits zum 28. Mal zusammen.

LFV-Präsident Karl-Heinz Banse konnte neben den Mitgliedern des LFV-Vorstands Landesbranddirektor Jörg Schallhorn begrüßen. Karl-Heinz Banse berichtete den Anwesenden über das vergangene Jahr und gab einen Ausblick auf das Jahr 2017 und die darin stattfindenden Veranstaltungen und Projekte. Die vier Vizepräsidenten berichteten aus ihren jeweiligen Bezirkseben und die weiteren Vorstandsmitglieder aus ihren Fachbereichen und Landesgruppen. Weiter wurde u.a. über die zukünftige Ausrichtung des LFV-NDS gesprochen und ein Blick auf das im Jahr 2018 stattfindende 150-jährige LFV-Jubiläum geworfen.

Am Freitag, den 03. Februar, wurde die Klausurtagung fortgesetzt und im Verlauf dieser kamen die Vorsitzenden der Fachausschüsse und Arbeitskreise hinzu. Sie berichteten von ihrer Arbeit des vergangenen Jahres und brachten somit den Vorstand auf den neuesten Stand der Facharbeit im LFV-NDS. In diesem Rahmen ernannte LFV-Präsident Karl-Heinz Banse für weitere vier Jahre den Kameraden Bodo Wartenberg erneut zum Landesstabführer und wünschte ihm weiterhin viel Spaß bei seiner Arbeit für das Feuerwehr-Musikwesen im LFV-NDS.

Die 20. Landesverbandsausschusssitzung (LVA) des LFV-NDS fand dann am Samstag, den 04. Februar, ebenfalls im MMI-Hotel in Braunschweig statt. Der LVA ist das zweihöchste Organ des LFV-NDS und war u.a. zur Vorbereitung der im Mai stattfindenden Landesverbandsversammlung (LVV) einberufen worden. Karl-Heinz Banse konnte neben den Vorsitzenden der 55 Mitgliedsverbände des LFV-NDS aus ganz Niedersachsen, u.a. den Nds. Minister für Inneres und Sport, Herrn Boris Pistorius, und Landesbranddirektor Jörg Schallhorn begrüßen.

Den Anwesenden wurde durch den LFV-Präsidenten ein ausführlicher Rückblick vorgetragen und einige Ergebnisse der Vorstandsklausur bekannt gegeben. Er berichtete neben vielen weiteren Themen über die Überarbeitung des Niedersächsischen Brandschutzgesetzes und der Feuerwehr-Verordnung, dem Neu- und Ausbau der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz (NABK) in den Standorten in Celle und Loy, sowie die notwendige Stärkung des ehrenamtlichen Engagements der Freiwilligen Feuerwehren in Niedersachsen. In diesem Jahr wird der LFV-NDS wieder an der Ideen-EXPO in Hannover teilnehmen und den vielen jungen Besuchern vom 10. – 18. Juni auf dem Messegelände das Berufsfeld „Feuerwehr“ mit praxisnahen Aktionen näher bringen, so Karl-Heinz Banse. Einen Ausblick auf die nächsten Jahre gab er auch und freut sich bereits auf das 150-LFV-Jubiläum im Jahr 2018 und den in diesem Rahmen geplanten Veranstaltungen.

Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius freute sich über die Einladung zur LVA und sagte bereits seine Teilnahmen an der 105. LVV am 20. Mai in Braunschweig zu. Die Arbeit der Feuerwehren in Niedersachsen sei ihm sehr wichtig und er dankte allen Feuerwehrleuten für ihren Einsatz. „Gerade die Freiwilligen Feuerwehren seien ein Garant in der Gefahrenabwehr in Niedersachsen. Die Kinder- und Jugendarbeit in den Freiwilligen Feuerwehren muss vorangetrieben und auf allen Ebenen Unterstützung erhalten, nur so kann der Nachwuchs für die Sicherstellung des Brandschutzes gewährleistet werden“, so Boris Pistorius in seiner Ansprache.

Weiter berichtete er von einer Gesetzesinitiative, durch die Übergriffe auf Einsatzkräfte zukünftig härter bestraft werden sollen. „Es kann und darf nicht sein, dass Helfer, egal ob von Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienst oder Katastrophenschutz im Einsatz beleidigt oder gar angegriffen werden“, so der Innenminister abschließend.

Als Fachreferenten für diesen LVA konnte der Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Lars Carstensen aus Fehmarn gewonnen werden. Selbst ist Lars Carstensen aktiver Feuerwehrmann und stellvertretender Wehrleiter seiner Heimatfeuerwehr in Schleswig-Holstein. Er berät u.a. den LFV-NDS und den Deutschen Feuerwehrverband in steuerlichen Belangen. Er berichtete über die Themen steuerliche Behandlung von Aufwandsentschädigungen an Feuerwehr-Dienstleistende, steuerliche Aspekte bei der Führung von Feuerwehrverbänden und –vereinen, den Umgang mit Kameradschaftskassen und dem allgemeinen Spendenrecht. Lars Carstensen konnte viele offene Fragen während seines Vortrages klären und brachte den Zuhörern diese Themen anschaulich und interessant rüber. Hierfür dankte LFV-Präsident Banse ihm und verlieh ihm die silberne Ehrennadel des LFV-NDS für sein bisheriges jahrelanges Engagement zum Wohle des LFV-NDS.

Weiter konnte Karl-Heinz Banse an diesem Tag seinem Vizepräsidenten Andreas Tangemann aus Wildeshausen ebenfalls mit der silbernen LFV-Ehrennadel auszeichnen.

Landesfrauensprecherin Karla Weißfinger aus Boffzen wurde zum Abschluss dieser Veranstaltung noch eine besondere Ehrung zu teil. Karl-Heinz Banse ehrte sie für ihre jahrzehntelange Arbeit in der Freiwilligen Feuerwehr und für den LFV-NDS mit der Ehrennadel des LFV-NDS in Gold.

Die Abschlussansprache hielt Vizepräsident Jürgen Ehlers. Er gratulierte den Geehrten und dankte allen Anwesenden für ihr Erscheinen. Jürgen Ehlers wünschte allen ein erfolgreiches Jahr 2017 und immer eine gesunde Wiederkehr nach jedem Feuerwehreinsatz.

Text und Foto: Olaf Rebmann, LFV-NDS

Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on Twitter0
Navigation