Fachausschuss: Vorbeugender Brand & Umweltschutz

Logo Vorbeugender Brand & UmweltschutzDer Landesfeuerwehrverband Niedersachsen bietet eine kompetente Facharbeit zur Diskussion und Erarbeitung von Lösungsvorschlägen zu Fragen des Brand- und Umweltschutzes unter besonderer Berücksichtigung der präventiven Komponente einer modernen Gefahrenabwehrstrategie an.

Geschlossene Benutzergruppe Login

VB-Infos VB-Infos

Anbei geben wir Ihnen folgende Hinweise, Tipps und Anregungen als VB-Infos. Weitere Info’s, die nicht in dieser Auswahl enthalten sind, erhalten Sie auch über Ihren Stadt- / Kreisfeuerwehrverband. Die Anschrift können Sie  in der Navigationsleiste unter Mitglieder ersehen.

Ferner können Ihnen auch die über 50 Brandschutzprüfer in den Landkreisen und kreisfreien Städten Informationen über den vorbeugenden Brandschutz mitteilen.

 

VB-Info Inhalt anzeigen!
Nr. 14 – Brandschutztechnische Anforderungen an „Kleine Verkaufsstätten“ –
Nr. 13 – Rauchwarnmelderpflicht in Wohnungen in Niedersachsen –
Nr. 12 – Tipps und Hinweise für ein sicheres Grillvergnügen –
Nr. 11 – Besondere Brandgefahren zu Silvester und Neujahr –
Nr. 10 – Besondere Brandgefahren in der Advents- und Weihnachtszeit –
Nr. 8 – Löschwasserversorgung –
Nr. 7 – Brauchtumsfeuer (Osterfeuer) –
Nr. 6 -n.n.
Nr. 5 – Vorbeugender Brandschutz bei Heu- und Strohlagerungen –
Nr. 4 – Brandschutzvorkehrungen bei Märkten, Strassenfesten … –
Nr. 3 – Feste in Scheunen, Dielen, Tennen und Zelten –
Nr.2

Nr. 1

n.n.

.– Brandsicherheitswachdienst –

Der Fachausschuss „Vorbeugender Brand- und Umweltschutz“  hat folgende Thesen als Grundsatzpapier entwickelt

These 1
Vorbeugender und abwehrender Brandschutz sind die Eckpfeiler eines wirkungsvollen Brandschutzsystems in Niedersachsen.

These 2
Vorbeugende Brandschutzmaßnahmen müssen mehr denn je einem gesteigerten Umweltbewusstsein gerecht werden und danach streben, unsere natürlichen Lebensgrundlagen zu erhalten und Ressourcen zu schonen.

These 3
Bauliche, technische sowie organisatorische Brandschutzmaßnahmen als wesentliche Bestandteile der präventiven Gefahrenabwehr schaffen die Voraussetzungen für erfolgreiche Menschen- und Tierrettung, Schutz der Umwelt und Erhalt von Sachwerten durch die Feuerwehren sowie die Sicherheit der Einsatzkräfte.

These 4
Die Mitwirkung der für den vorbeugenden Brandschutz zuständigen Stellen (Brandschutzprüfer in den Landkreisen sowie Abteilung Vorbeugender Brandschutz der Berufsfeuerwehren) in Genehmigungsverfahren und regelmäßige Überprüfungen von Objekten mit erheblicher Personen-, Umwelt- und Sachwertgefährdung sowie erhöhtem Brandrisiko (Hauptamtliche Brandschau) sind Grundlage einer effektiven Brandverhütung.

These 5
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der für den vorbeugenden Brandschutz zuständigen Stellen müssen über qualifizierte theoretische Kenntnisse sowie praktische Erfahrungen auf den Gebieten des Brand- und Umweltschutzes verfügen, um ein wirkungsvolles sowie individuell angepasstes Brandschutzkonzept für komplexe bauliche Anlagen und Betriebsabläufe zu gewährleisten.

These 6
Information, Beratung und Vermittlung von Kenntnissen des vorbeugenden Brand- und Umweltschutzes, insbesondere für Verantwortliche und Planer bei Erstellung und Betrieb von Gebäuden sowie komplexen technischen Anlagen, müssen als qualifizierte Dienstleistung durch die für den Brandschutz zuständigen Stellen erbracht werden.

These 7
Die in der täglichen Einsatzpraxis der Feuerwehren erlangten Erfahrungen und Kenntnisse müssen Grundlagen für sich an Schutzzielen orientierende praktikabel umsetzbare Rechts- und Verwaltungsvorschriften sein. Eine Mitwirkung des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen e.V. bei der Erstellung von Regelungen zur individuellen Sicherheit der Bevölkerung ist erforderlich.

These 8
Die Schulung aller Einsatzkräfte über präventiven Brand- und Umweltschutz muss breiten Raum einnehmen. Dabei sind den Feuerwehrangehörigen die Vorteile, aber auch die Einsatzgrenzen technischer Brandschutzeinrichtungen praxisnah zu vermitteln.

These 9
Der Landesfeuerwehrverband Niedersachsen wirkt bei der Schaffung für ein sich an Erfahrung, Qualität sowie Leistung orientierendes Brandschutzsystem mit. Dabei soll die Fachkompetenz aller im Brandschutz Tätigen (z.B. Feuerwehren, Brandschutzprüfer, Sachversicherer) genutzt werden, um einen Sicherheitsstandard zu gewährleisten, der der Entwicklung einer modernen Industrie- und Dienstleistungsgesellschaft und deren Bedürfnissen, auch unter ökonomischen Gesichtspunkten, entspricht.

 

Copyright Landesfeuerwehrverband Niedersachsen, Bertastraße 5, 30159 Hannover

Navigation