03.03.2019 – Wohnungsbrand in der Kasernenstraße, 3 Verletzte im Krankenhaus

03.03.2019 – Wohnungsbrand in der Kasernenstraße, 3 Verletzte im Krankenhaus

Braunschweig. Um 8:27 Uhr erreichte die Leitstelle der Feuerwehr ein Notruf aus einem Mehrfamilienhaus in der Kasernenstraße. Dort sei der Treppenraum verraucht und die Bewohner könnten das Mehrfamilienhaus nicht verlassen.

Die Leitstelle der Feuerwehr alarmierte daraufhin den Löschzug der Berufsfeuerwehr, zwei Rettungswagen, die zuständige Ortsfeuerwehr Innenstadt, den Organisatorischen Leiter Rettungsdienst und einen Notarzt. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte nach 7 Minuten waren die drei Bewohner der vom Brand betroffenen Wohnung bereits vor der Tür. Sie hatten den Brand des Teppichs und mehrerer Schaumstoff-Matratzen bereits selbst gelöscht. Da sie Brandrauch eingeatmet und Brandruß im Gesicht und an den Händen hatten, wurden sie vom Rettungsdienst behandelt und später ins Krankenhaus transportiert.

Mit einem Lüfter wurde der Brandrauch aus dem Treppenraum und der Wohnung gedrückt. Die anderen Bewohner haben sich vorbildlich verhalten und sind in ihren Wohnungen geblieben. Niemand hat versucht durch den verrauchten Treppenraum ins Freie zu gelangen. Dadurch wurden keine weiteren Personen verletzt. Die Wohnung ist aufgrund des massiven Brandrauchschadens derzeit nicht mehr bewohnbar. Die Feuerwehr und der Rettungsdienst waren mit 28 Einsatzkräften vor Ort. Um 9:13 Uhr war der Einsatz beendet.

Bericht: Feuerwehr Braunschweig

Navigation