04.05.2021 – Mahnung vor Gefahren – Präsident des Feuerwehrverband Ostfriesland zum Tag der Feuerwehrleute

04.05.2021 – Mahnung vor Gefahren – Präsident des Feuerwehrverband Ostfriesland zum Tag der Feuerwehrleute

Ostfriesland – Am 4. Mai ist der Internationale Tag der Feuerwehrleute. Dieser Tag wurde 1999 ins Leben gerufen, nachdem australische Feuerwehrmänner bei einem Brand ums Leben kamen. Der 4. Mai wurde gewählt, da dieses der Todestag des heiligen Florians, dem Schutzpatron der Feuerwehren ist. Präsident des Feuerwehrverband Ostfriesland Ernst Hemmen mahnt an diesem Tag die Einsatzkräfte der Feuerwehren zu besonderer Vorsicht im Einsatzdienst. Vorsicht und Umsichtigkeit sind zwei wichtige Faktoren, die die Feuerwehr auszeichnet. Der Eintritt eines Unglücks ist jedoch nie ausgeschlossen, daher bittet Hemmen um besondere Umsicht im Einsatzfall. Hinter jeder Einsatzkraft steht eine Familie, Freunde und die Feuerweher. Tragödien sollen die ehrvollen Aufgaben des Rettens, Helfens, Bergens und Schützens der Bevölkerung nicht überschatten. Die ostfriesischen Feuerwehrangehörigen sind gut ausgebildet und handeln immer nach bestem Wissen und Gewissen. Sie erlernen den Umgang mit Gefahren und wie sie sich davor Schützen können. „Die gute Ausbildung und die Zusammenarbeit der Einsatzkräfte sorgt in der Regel dafür, dass die gesamte Truppe nach einem Einsatz heile wieder am Feuerwehrhaus eintrifft.“, so Ernst Hemmen. „Allerdings müssen wir uns vor Augen führen, dass Unglücke auch in unseren Reihen geschehen können, um in heiklen Situationen sensibilisiert zu sein, um die richtigen Entscheidungen zu fällen!“, so Hemmen weiter. Der einzige Befehl bei der Feuerwehr, den jeder geben kann, ist zugleich der Wichtigste. „Gefahr-Alle sofort zurück!“. Dieser Satz schützt und lässt Situationen neu bewerten, sodass ein sicheres Vorgehen geplant werden kann.

Text und Bild: Manuel Goldenstein – Sprecher AK Öffentlichkeitsarbeit

Navigation