05.11.2020 – Desinfektionsschleuse für die Kreisfeuerwehr Hildesheim

05.11.2020 – Desinfektionsschleuse für die Kreisfeuerwehr Hildesheim

Groß Düngen (LK Hildesheim). Rund 45.000 Euro hat der Landkreis Hildesheim für die Eindämmung von Tierseuchen, durch die Beschaffung einer Desinfektionsschleuse investiert. In Zusammenarbeit mit dem Amt für Veterinärwesen hat das Amt für Bevölkerungsschutz, jetzt eine Desinfektionsschleuse an die Kreisfeuerwehr, vertreten durch den ABC-Zug des Landkreises Hildesheim übergeben.

Amtsleiter Thorsten Köhler berichtete über konstruktive Gespräche mit dem Zugführer des ABC-Zuges, Philipp Bartels sowie mit Frau Dr. Wiebke Evers, Leiterin des Amtes für Veterinärwesen. Für die Tierseuchenbekämpfung im Landkreis Hildesheim ist die Tierärztin Dr. Nathalie Egen zuständig. Deutlich gemacht wurde wie nötig diese Schleuse bei der Bekämpfung von Tierseuchen sein wird.

Frau Dr. Evers brachte zum Ausdruck: „Wir sind auf einen Ausbruch, ob Maul- und Klauenseuche, Geflügelpest oder jetzt aktuell die Afrikanische Schweinegrippe, mit dieser eigenen Schleuse gut gerüstet. Die mobile Desinfektionsschleuse, ist aufgrund der Aufbauhöhe auch für Lastwagen geeignet. Im Fall der Feststellung einer Seuche wird in der Zufahrt des betroffenen Betriebes diese Schleuse vom ABC-Zug des Landkreises aufgebaut. Sämtliche Fahrzeuge, die auf das abgesperrte Gelände fahren beziehungsweise vom Gelände kommen, müssen zur Desinfektion durchfahren.

Das alte Vorgängermodell, ein Eigenbau, war nicht mehr zu nutzen. Auf dem Hof der Feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ) in Groß Düngen hatten die knapp 20 Feuerwehrfrauen und Männer des ABC-Zuges, die Fahrzeugschleuse voll funktionsfähig aufgebaut. Eine 20 Meter lange befahrbare Kunststoffwanne fängt das Wasser, welches mit einem Desinfektionsmittel vermischt ist auf. Eine Durchfahrtsimulation mit dem Einsatzfahrzeuge des ABC-Zuges verdeutlichte den Beobachtern, wie die sensorgesteuerten Wasserdüsen das Fahrzeug komplett „einnebeln“. Das kontaminierte Wasser wird dann aufgenommen und entsorgt. Kreisbrandmeister Josef Franke, sprach dem ABC-Zug seine Anerkennung führ das Engagement aus, am Sonnabendevormittag diese Vorführung zu ermöglichen. „Wenn die Einsatzlage „Seuche“ uns erreicht, sind wir mit diesem Gerät, für die notwendigen Feuerwehr-Maßnahmen gerüstet“, so der Kreisbrandmeister. Den Stellenwert des ABC-Zuges im Landkreis Hildesheim, stellte Josef Franke mit Blick in die Zukunft nicht in Frage. Amtsleiterin Wiebke Evers überreichte an Philipp Bartels noch eine kleine Süßigkeit, als Dank für die ABC-Zug-Mitglieder, für ihren Einsatz am Sonnabendvormittag.

Text und Fotos: Sinai, Kreispressewart

Navigation