07.11.2020 – Feuerwehr Papenburg nimmt Drohne in Betrieb

07.11.2020 – Feuerwehr Papenburg nimmt Drohne in Betrieb

Das Foto zeigt eine Drohnenaufnahme vom Moorbrand an der Birkenallee im April 2020

 

Papenburg (Lk Emsland) – Seit Anfang November können die Einsatzkräfte der Papenburger Feuerwehr im Bedarfsfall auf ein neues Hilfsmittel zurückgreifen: Eine Drohne ermöglicht es den Feuerwehrleuten nun, im Bedarfsfall Foto- und Videomaterial aus einer anderen Perspektive anzufertigen und für die Erkundung verschiedener Einsatzsituationen einzusetzen. Das Fluggerät ist bei der Feuerwehr in Aschendorf stationiert und kann im Bedarfsfall dort angefordert werden. „Das Einsatzspektrum einer Drohne ist sehr vielfältig“, bemerkt Ortsbrandmeister Mirco Krange aus Aschendorf. „Beim Moorbrand an der Birkenallee konnten wir auf die Hilfe anderer Feuerwehren zurückgreifen und Drohnenbilder für die Darstellung der Einsatzlage nutzen“, so Krange weiter. Gerade bei unübersichtlichen und großflächigen Einsatzstellen können Luftbilder für einen guten Überblick sorgen. Auch bei der Suche nach vermissten Personen kann die nun angeschaffte Drohne helfen: „Die eingebaute Wärmebildkamera kann auch aus großen Entfernungen noch Temperaturunterschiede aufspüren und uns so einen Vorteil bei der Suche nach vermissten Personen verschaffen“, erläutert Krange. „Weiterhin können wir beispielsweise bei Dachstuhlbränden ein schnelles Lagebild aus der Luft erhalten und Brand- und Glutnester aufspüren“. In Papenburg wurde inzwischen eine Gruppe gegründet, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, den Umgang mit dem Fluggerät weiter einzuüben und zu perfektionieren. „Wir gehen davon aus, dass wir in ein paar Wochen einsatzbereit sein werden und die Arbeit der Feuerwehr auch im Einsatzdienst unterstützen können“, bemerkt Ortsbrandmeister Krange zum Abschluss.

Text: Michael Schütte – Pressesprecher

Bild: Drohnengruppe Feuerwehr Sögel

 

 

Navigation