08.11.2020 – 70 Jahre Mitglied in der Feuerwehr Marienhafe

08.11.2020 – 70 Jahre Mitglied in der Feuerwehr Marienhafe

v.l.n.r.: Gemeindebrandmeister Klaus-Dieter Cassens, Erich de Vries, Ortsbrandmeister Uwe de Vries, Samtgemeindebürgermeister Gerhard Ihmels

 

Marienhafe (LK Aurich) – Erich de Vries ist im Jahr 1934 in Tjüche geboren. Er hat in seiner Kindheit erleben müssen, wie sich der zweite Weltkrieg anfühlt, da es Bombenüberflüge in Richtung Emden gab. Es ließ sich nur erahnen, welche Zerstörung und Feuersbrunst die Seehafenstadt erlitten haben muss. Nach dem Krieg war viel in Schutt und Asche und man hatte keine richtige Lösung was man machen sollte und es musste vieles neu aufgebaut werden. In der Nachkriegszeit am 01.07.1950 war es soweit, dass Erich 16 Jahre alt wurde und zur Feuerwehr gehen konnte. Im Januar 1954 durfte er zum Grundlehrgang zur Feuerwehrschule nach Loy. Dort gefiel es ihm so gut, sodass er am 15.02.1954 gleich wieder hin durfte, um seinen Maschinistenlehrgang durchzuführen. Doch Erich wollte mehr über den Brandschutz lernen, wieder im Februar aber im Jahr 1961 machte er seinen Gruppenführer an der Feuerwehrschule in Loy. Daraufhin folgte im September 1977 der Zugführer. Im Jahr 1983 wurde de Vries vom damaligen Gemeindebrandmeister Reemt Schwarz zum Hauptlöschmeister befördert. Neben vielen anderen Dingen wurde Erich de Vries auch das Funken beigebracht. Er hat viele Dienste geleitet und geplant, sein Fachgebiet waren Knoten und Stiche. In dem Bereich konnte ihm keiner etwas vormachen. Er konnte viele Einsätze miterleben, sodass viele von ihm lernen konnten. Er hat viele Einsätze mit gemacht die gut ausgingen, aber es gab auch Einsätze, die nicht spurlos an Erich vorbeigingen. Aber Erich hat noch mehr gemacht und gesehen, Kreisfeuerwehrtag in Marienhafe auf dem Sportplatz am Landjugendheim wo die mit der Feuerwehr eine Löschübung mit einer von Pferden gezogenen Druckpumpe durchgeführt hat. Er hat 68 Jahre lang den Maibaum in Marienhafe von der Feuerwehr organisiert. Er war bei Jubiläumsfeiern zum Bestehen der Feuerwehr Marienhafe dabei. Anfangs erfolgte die Alarmierung nur über die Sirene, später kam auch der Funkmeldeempfänger. Im Jahr 1955 wurde ein Opel Blitz vom Typ Löschgruppenfahrzeug (LF8) angeschafft. 1960 kam die erste Tragkraftspritze mit einem VW-Motor und 1964 ein Tanklöschfahrzeug (TLF 8), das aber leider 1973 auf einer Einsatzfahrt mit einer Eisenbahn verunfallte. Das Fahrzeug wurde 1974 durch ein neues TLF 8 ersetzt. Erich hat viele Einsatzfahrzeuge kennengelernt in seiner Zeit bei der Feuerwehr ob Aktiv oder als Alterskamerad. Erich de Vries ist am 20.10.1996 in die Altersabteilung gewechselt und macht seit dem viele Unternehmungen mit den anderen Alterskameraden aus dem Brookmerland. Er hat den Dienstgrad Hauptlöschmeister.

Die Freiwillige Feuerwehr Marienhafe bedankt sich sehr bei Erich de Vries, für die geleistete Arbeit und investierte Zeit.

Text und Bild: Hendrik Backer

Navigation