09.01.2020 – Ein Toter bei Brand im Gartenverein Nibelungen

09.01.2020 – Ein Toter bei Brand im Gartenverein Nibelungen

Braunschweig. Heute am 09.01.2020 gegen 02:13 Uhr wurde die Feuerwehr Braunschweig zu einem Brand im Gartenverein Nibelungen alarmiert. Während sich der Löschzug der Hauptfeuerwache noch auf der Anfahrt befand, erreichte die Einsatzleitstelle eine weitere Meldung. In der brennenden Gartenlaube sollen sich noch zwei Personen befinden.
Der Leitstellendisponenten erhöhte auf das Einsatzstichwort F2ML. Daraufhin wurden ein weiterer Führungsdienst, die Ortsfeuerwehr Innenstadt sowie ein zusätzlicher Rettungswagen, ein Notarzt und der Organisatorischer Leiter Rettungsdienst zum Einsatzort alarmiert. Beim Eintreffen an der Zufahrt zum Gartenverein war der Feuerschein der brennenden Gartenlaube
deutlich zu erkennen. Vor Ort an der Parzelle wurde bereits eine Frau durch die Polizei betreut. Die Frau gab an, dass sie noch eine weitere Person in der brennenden Gartenlaube vermutet. Sofort wurde durch die Einsatzkräfte die Brandbekämpfung mit zwei C-Rohren eingeleitet. Als besonders schwierig gestaltet sich im weiteren Verlauf des Einsatzes die Wasserversorgung.
So musste durch die Ortsfeuerwehr Innenstadt in kurzer Zeit eine ca. 650 m lange Schlauchleitung verlegt werden, um die Wasserversorgung an der Einsatzstelle sicherzustellen.
Leider konnte die zweite Person nur noch tot aus den Überresten der Gartenlaube geborgen werden. Die Brandursache wird derzeit durch die Polizei ermittelt.
Der Einsatz dauerte bis ca. 05.30 Uhr.
Einsatzleiter:
Brandrat André Völzke

Navigation