09.10.2020 – Stellungnahme des LFV-Präsidenten Karl-Heinz Banse

09.10.2020 – Stellungnahme des LFV-Präsidenten Karl-Heinz Banse

Hannover, d. 09.10.2020
 
Stellungnahme des LFV-Präsidenten Karl-Heinz Banse:
 
Da derzeit aufgrund meiner Teilnahme an einer Veranstaltung des Landesfeuerwehrverbandes Thüringen – vorwiegend über die sozialen Medien – Verunglimpfungen und Diskreditierungen gegen meine Person verbreitet werden, nehme ich auf diesem Wege wie folgt Stellung:
 
„Als Präsident des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen habe ich an der diesjährigen Verbandsversammlung des Landesfeuerwehrverbandes Thüringen teilgenommen. Ich war von den Thüringer Kameraden eingeladen und vor allem dort, weil der Vorsitzende des Verbandes, Lars Oschmann, nach 20 Jahren verabschiedet wurde. Nach so einem langen Zeitraum war es mir ein Anliegen, persönlich dabei zu sein und dem Kameraden Oschmann für die Zusammenarbeit zu danken. In meinen Augen gehört sich das so und ist Teil meines Werteverständnisses innerhalb der Feuerwehren.
 
Während der Veranstaltung hielten Vertreter aller Landtagsparteien Grußworte, darunter auch Herr Björn Höcke von der AfD. Mir waren weder die Gäste- noch die Rednerliste der Veranstaltung bekannt. Als Gast hatte ich keinen Einfluss auf den Verlauf der Veranstaltung.
 
Um es jedoch noch einmal deutlich zu sagen: Ich distanziere mich ausdrücklich von diesem Politiker und seinen Ansichten. Ich stehe für freiheitlich demokratische Werte und verurteile jede Form von Extremismus. Das tue ich seit Jahrzehnten auch explizit in der Feuerwehr und werde dies auch weiterhin tun!“
 
Karl-Heinz Banse
(Präsident)
 

Navigation