14.07.2020 – Feuer auf den Balkon

14.07.2020 – Feuer auf den Balkon

Schöningen ( LK Helmstedt ). Am späten Dienstagabend wurde von Anwohnern in der Marienstraße ein Gebäudebrand in Schöningen gemeldet. Auf dem dicht bebauten Hinterhof eines Mehrfamilienhauses mit zwölf Wohneinheiten war vermutlich aus bislang ungeklärter Ursache ein Brand auf einer Dachterrasse ausgebrochen, der beim Eintreffen der Feuerwehr bereits auf ein angrenzendes Flachdach übergegriffen war. Unverzüglich begannen die Einsatzkräfte mit der Evakuierung des Gebäudes und der Brandbekämpfung.
Laut Einsatzleiter Tobias Kühne war die Brandbekämpfung zunächst nur von außen möglich. Mehrere Strahlrohre mussten hierfür eingesetzt werden. Zur Evakuierung der Personen und der Tiere mussten mehrere Trupps unter schwerem Atemschutz eingesetzt werden. Aus dem Gebäude konnte zwei Personen, sieben Hunde und zwei Katzen gerettet werden. Die Personen wurden dem Rettungsdienst zur weiteren Versorgung übergeben, wo die Behandlung vor Ort stattfinden konnte.
Um die Glutnester im Dach zu erreichen, musste die Dachhaut von den Einsatzkräften mit einer Rettungssäge geöffnet werden. Die Kreisfeuerwehr Helmstedt war mit dem Abrollbehälter Atemschutz und dem Gerätewagen Logistik mit vor Ort um die verbrauchten Atemschutzgeräte auszutauschen, damit die Feuerwehren weiterhin Ihre Einsatzbereitschaft sicherstellen konnten.
Insgesamt waren 50 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Schöningen, Esbeck, Hoiersdorf und der Kreisfeuerwehr vor Ort. Ebenfalls mit vor Ort war der Abschnittsleiter Süd Oliver Thews.
Der Rettungsdienst war mit drei Rettungswagen aus Schöningen, Helmstedt, Schöppenstedt und dem Notarzt aus Helmstedt vor Ort.
Das Haus wurde durch die Polizei beschlagnahmt, so dass die Anwohner nicht in Ihre Wohnungen zurückkehren konnten. Einige Anwohner konnten bei Ihren bekannten untergebracht werden. Für weitere drei Personen, für die keine Unterbringungsmöglichkeit bestand, war der Schöninger Bürgermeister Malte Schneider mit vor Ort um für die Personen eine Unterkunftsmöglichkeiten zu organisieren. Er habe sich vor Ort ein Gesamtlagebild beschafft und sich bei den Einsatzkräften für Ihren unermüdlichen und schnellen Einsatz bedankt. Die Marienstraße war im Bereich der Einsatzstelle für den Einsatzzeitraum voll gesperrt.
Der Einsatz für die Feuerwehren endete nach Übergabe der Einsatzstelle an die Polizei ca. gegen 03:00 Uhr.
Bilder: FF Schöningen

Navigation