15.05.2018 – Kreisfrauensprecherinnen tagten im Landkreis Verden – Neue Landesfrauensprecherinnen und Stellvertreterin gewählt

15.05.2018 – Kreisfrauensprecherinnen tagten im Landkreis Verden – Neue Landesfrauensprecherinnen und Stellvertreterin gewählt

Dauelsen (Lk Verden). Am Samstag, den 05. Mai,  trafen sich die Kreisfrauensprecherinnen des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen (LFV-NDS) im Feuerwehrhaus Dauelsen im Landkreis Verden. Verdens Kreisbrandmeister Hans-Hermann Fehling begrüßte zahlreiche Teilnehmerinnen aus dem gesamten Land Niedersachsen. Die Teilnehmerinnen erwartete eine straffe Tagesordnung. Zunächst gab es einen Impulsvortrag zum Thema „Schwangerschaft und Feuerwehrdienst – geht das?“ von Marion Holzkamp, Referentin der Feuerwehr-Unfallkasse (FUK) Niedersachsen.

Anschließend gab es Kurzberichte aus den Landkreisen. Hier hatte jede Kreisfrauensprecherin die Möglichkeit, interessante Themen aus ihrem Zuständigkeitsgebiet vorzustellen. Positiv fiel dabei auf, dass es immer mehr Landkreise gibt, in denen das Amt der Kreisfrauensprecherin besetzt wird und eine aktive Arbeit stattfindet. Weiterhin wurde angeregt, gezieltere Workshops für Frauen im Feuerwehrdienst anzubieten.

Um die Themen aus den einzelnen Landkreisen aufzugreifen, wurde auch ein Fachforum geplant, welches vom 12. bis zum 14. Oktober an der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz (NABK) in Celle stattfindet. Hier soll es dann unter anderem Workshops zu den Themen Absturzsicherung, Technische Hilfeleistung, Führungskräftefortbildung und Atemschutz geben. Aber auch die Themen Stressbewältigung und Gewalt gegen Einsatzkräfte sollen thematisiert werden.

Nach weiteren Kurzberichten der Landesfrauensprecherinnen und der Landesgeschäftsstelle übernahm dann Kreisbrandmeister Hans-Herrmann Fehling das Wort. Nach einer Lobrede auf die scheidende Landesfrauensprecherin Karla Weißfinger, die das Amt 20 Jahre lang mit größter Hingabe ausführte und die Stimme der Frauen in der Feuerwehr immer gut vertrat, ging es dann zu den Neuwahlen. Nachdem sich die Bewerberinnen für das Amt der Landesfrauensprecherin und der stellvertretenden Landesfrauensprecherin vorgestellt hatten, wurde geheim gewählt.

Am Ende setzte sich die 49-jährige Sabine Schröder aus dem Landkreis Rotenburg (Wümme) mit einer Mehrheit gegen die 41-jährige Jessica Koch aus Lingen durch und wurde zur neuen Landesfrauensprecherin gewählt. Stellvertreterin wurde nach ebenfalls geheimer Wahl Tanja de Freese aus dem Landkreis Leer. Sie setzte sich ebenfalls mit einer Mehrheit gegen Jessica Koch durch. Beide Wahlvorschläge müssen noch vor einer Ernennung bestätigt werden.

Verdens Kreisbrandmeister und LFV-Ehrenmitglied Hans-Hermann Fehling sprach den Gewählten seine Glückwünsche aus und wünschte den erfahrenen Feuerwehrfrauen eine erfolgreiche Zusammenarbeit  im Landesfeuerwehrverband Niedersachsen.

Text und Fotos: Christof Dathe, Kreisfeuerwehr Verden

Die scheidende Landesfrauensprecherin Karla Weißfinger (v. links) mit ihrer potentiellen Nachfolgerin Sabine Schröder, der zukünftigen Stellvertretrin Tanja de Freese und der ebenfalls ausscheidenden stellvertretenden Landesfrauensprecherin Doris Nabrotzky.

Share on Facebook50Share on Google+0Tweet about this on Twitter
Navigation