19.07.2020 – 80-Jährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Kalefeld

19.07.2020 – 80-Jährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Kalefeld

Kalefeld (LK Northeim). Ein äußerst seltenes Jubiläum hat am Sonntagmorgen Günter Lührig zusammen mit der Feuerwehr Kalefeld gefeiert. Der 93-Jährige ist seit 80 Jahren Mitglied in der Freiwilligen Feuerwehr. Um diese Ehrung trotz Corona in einem würdigen und angemessenen Rahmen zu feiern, besuchte eine Abordnung von Politik, Feuerwehr und Feuerwehrmusikzug den 93-Jährigen an einem warmen Sommertag zuhause. Neben der Ehrung wurde an diesem Tag auch sein Geburtstag gefeiert. Nach einem Ständchen des Musikzuges, bei dem an diesem Tage neben einigen Märschen auch das Happy Birthday nicht fehlen durfte, nahm der Jubilar die Ehrung sichtlich gerührt von Kreisbrandmeister Marko de Klein, Gemeindebrandmeister Karsten Müller und Gemeindebürgermeister Jens Meyer entgegen. In seiner Laudatio ließ Ortsbrandmeister Jan Bialaschewitz deutlich werden, dass die eigentliche Besonderheit der Ehrung nicht die lange Treue zur Feuerwehr ist, sondern der Geehrte selbst.

Rückblick:
Am 01. April 1940 war Günter Lührig als 12-Jähriger in die Feuerwehr eingetreten. Neben seinem aktiven Dienst in der Einsatzabteilung, hat sich Lührig bis zum Erreichen der gesetzlichen Altersgrenze am 19. Juli 1989 für die Feuerwehr eingesetzt, mitgearbeitet und mitgeprägt. Doch auch nach dem Verlassen der Einsatzabteilung als Löschmeister, konnte Lührig der Feuerwehren nicht den Rücken kehren. Er war danach trotzdem noch einige Jahre weiter als Kassenführer im Kommando aktiv. Ganze 27 Jahre war Lührig im Amt des Kassenführers, wurde daher auch zum Ehrenmitglied der Feuerwehr ernannt.

Ortsbrandmeister Bialaschewitz: „Ein bisschen angeben darf man mit dieser Auszeichnung auf jeden Fall, denn man darf feststellen: Das Bundesverdienstkreuz ist öfter verliehen worden und einfacher zu bekommen.“

Bilder und Bericht: Feuerwehr Kalefeld, Brand

Navigation