20.05.2016 – Kindergarten besucht Feuerwehr

20.05.2016 – Kindergarten besucht Feuerwehr

Edesheim (LK Northeim)  Leider kommt es immer wieder zu schwerwiegenden Unfällen im Umgang mit Feuer und brennbaren Stoffen. Oftmals sind auch Kinder davon betroffen, weil sie es nicht gelernt haben, mit gefährlichen Situationen umzugehen.

Die Brandschutzerzieher in den Freiwilligen Feuerwehren wollen gegensteuern und den Kindern wichtige Tipps und Verhaltensregeln zeigen.  Es soll den Kindern die Angst vor der Uniform und den Gerätschaften genommen werden. Sie sollen lernen, dass ein Feuerwehrmann ein ganz normaler Mensch wie sie ist und dass man ihn anfassen und mit ihm reden kann.

Der Brandschutzerzieher erklärt was ein Feuer ist, das es wärmt und leuchtet, Gemütlichkeit ausstrahlt und das es aber auch einmal außer Kontrolle gerät und dabei Schäden verursachen kann und sogar Menschen verletzen kann. Deshalb ist es besonders wichtig, beispielsweise den Kindern das Benutzen der Notrufnummer 112 zu erklären.

IMG_1864Endlich war es soweit, die Kinder des Kindergarten Edesheim mit ihrer Leiterin Nicola Lahl und Mitarbeiterin Claudia Eggert besuchten die Feuerwehr Edesheim. Ein paar Tage vorher wurden die Kinder mit dem Thema „Die Feuerwehr“ im Kindergarten vertraut gemacht und es wurden sogar Feuerwehrmützen aus Pappe gebastelt, die die Kinder bei dem Besuch aufgesetzt hatten.

Frau Lahl und Frau Eggert sagten, dass das Thema „Feuerwehr“ für die Kinder ein besonderes Ereignis ist. Es entwickeln sich viele Rollenspiele, in denen Erfahrenes und Geschehenes nachgespielt wird und verarbeitet wird. Deswegen soll das Thema intensiver aufgegriffen werden und die Kinder darin unterstützt werden sich mit der Arbeit der Feuerwehr zu beschäftigen.

Der Edesheimer Ortsbrandmeister Sven Fricke, sein Stellvertreter Sascha Uding und der Feuerwehrmann Björn Apel hatten schon das Feuerwehrfahrzeug aus der Garage gefahren und vor das Feuerwehrhaus gestellt. Nach der Begrüßung und einem Gruppenfoto sowie der Übergabe von zwei Buggys, die vom Erlös des Dorfflohmarktes  von der Feuerwehr zu Gunsten des Kindergartens gesammelt wurde, ging es dann  in den Unterrichtsraum.

Nachdem Sven Fricke den 19 Kindern einige interessante Dinge  über die Edesheimer Feuerwehr erzählt hatte, übernahm Sascha Uding das Zepter und gab kindgerecht Informationen über das Verhalten in einem Notfall.

Notfall, Reaktion und Eigenschutz:

  • Wie man Brände verhütet
  • Wie man in einem Notfall richtig reagiert
  • Wie man sich richtig im Brandrauch verhalten soll
  • Meldung an die Feuerwehr oder an Erwachsenen
  • Notruf absetzen und alles genau erklären
  • Eigenschutz beachten, besonnen verhalten und sich am Fenster zu erkennen geben

Anschließend beantwortete Sascha Uding die vielen Fragen der Kinder, denn sie hatten vorher im Kindergarten schon über das Thema „Feuerwehr“ gesprochen.

Da sich im Notfall keiner erschrecken soll wenn sie einen Feuerwehrmann sehen, legte Björn Apel die komplette Ausrüstung eines im Einsatz befindlichen Feuerwehrmann an. Die Kinder konnten  die Sachen anfassen und ihnen somit die Angst  vor dem Zischen eines Lungenautomaten von dem Atemschutzgerät genommen.

Auf dem Weg nach draußen, wo die Kids das Feuerwehrauto und deren Ausrüstung ansehen konnten, zeigte Sven Fricke ihnen noch einen Spind, in dem der Feuerwehrmann seine Ausrüstung untergebracht hat. Mit viel Wissen über die Feuerwehr verabschiedeten sich die Kleinen bei den Feuerwehrleuten und einige sagten, „Ich werde in die Kinder- oder Jugendfeuerwehr eintreten“.

Text und Fotos: Horst Lange

Navigation