21.04.2019 – Feuer im Mehrfamilienhaus – 9 Personen konnten sich retten

21.04.2019 – Feuer im Mehrfamilienhaus – 9 Personen konnten sich retten

Königslutter ( LK Helmstedt ). Gegen 14:15 Uhr wurde der Ostersonntag für die Feuerwehr Königslutter unterbrochen. In einem Mehrfamilienhaus in der Straße am Pastorenkamp wurde ein Feuer im Dachgeschoß gemeldet. Bei Eintreffen der ersten Kräfte, bestätigte sich die Lage. Eine Dachgeschoßwohnung stand im Vollbrand. Die neun Bewohner wurden alle aus dem Gebäude evakuiert. Mehrere Trupps gingen unter schwerem Atemschutz zur Brandbekämpfung mit C-Rohren vor.

Um ausreichend Atemschutzgeräteträger vor Ort zu haben, wurde die Feuerwehr Rottorf/Königslutter nach alarmiert. Weiterhin wurde die Kreisfeuerwehr mit dem Abrollbehälter Atemschutz nach Königslutter beordert. Alle betroffenen Bereiche wurden regelmäßig mittels Wärembeildkamera kontrolliert, so das einige Glutnester entdeckt werden konnten.

Um 17:30 Uhr konnte endlich Feuer aus gemeldet werden. Wie es zu dem Feuer kam muss jetzt die Polizei ermittel, die Einsatzstelle wurde an diese übergeben. Insgesamt waren die Feuerwehren Königslutter und Rottorf mit 50 Einsatzkräften vor Ort. Weiterhin waren die Kreisfeuerwehr, der Kreisbrandmeister, 2 Rettungswagen und 1 Notarzt vor Ort.

Bilder: Aygün Erarslan, Feuerwehrpressesprecher

Navigation