22.03.2021 – Erstes Online-Seminar Basiswissen für die Pressearbeit in den Freiwilligen Feuerwehren

22.03.2021 – Erstes Online-Seminar Basiswissen für die Pressearbeit in den Freiwilligen Feuerwehren

Armin Jeschonnek

Region Hannover. 17 Kameradinnen und Kameraden absolvierten erfolgreich das erste Online-Seminar „Basiswissen für die Pressearbeit in den Freiwilligen Feuerwehren“ des Feuerwehrverbandes Region Hannover e.V. in Kooperation mit der Fortbildungseinrichtung andersneu.

Da die Covid 19-Pandemie Deutschland und damit auch die Feuerwehren in der Region Hannover nun doch länger im Griff hat als erwartet, stellte sich der Feuerwehrverband Region Hannover e.V. auf die veränderten Rahmenbedingungen ein, um wieder „vor die Lage zu kommen“. Denn wir wissen derzeit alle nicht, wann wieder Präsenzseminare möglich sind. Auch werden wir in diesem Jahr noch eine ganze Weile mit der nicht mehr ganz so „neuen Alltäglichkeit“, wie Maske tragen, Abstand halten und weiteren Einschränkungen, leben müssen. Im Arbeitskreis Seminare der Feuerwehrpressesprecher*innen haben wir uns daher Gedanken über Online-Angebote für die Aus- und Fortbildung gemacht. Gestartet wurde nun mit dem „Modul I – Basiswissen für die Pressearbeit in den Freiwilligen Feuerwehren“. Teilgenommen haben Feuerwehrpressesprecherinnen und Feuerwehrpressesprecher der Presseteams der Stadt- und Gemeindefeuerwehren, Beauftragte der Ortsfeuerwehren oder der Jugendfeuerwehren für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Mitglieder von Social-Media-Teams und auch Feuerwehrführungskräfte. Insgesamt haben 17 Teilnehmende, 4 Frauen und 13 Männer, aus 11 Stadt- bzw. Gemeindefeuerwehren der Region Hannover erfolgreich teilgenommen.

Nach einem jeweils erfolgreichen Technik-Check begannen die beiden rund 2½-stündigen Seminarabende. Nach dem Motto „Wir bleiben zuhause“ konnte sich jeder an seinem heimischen Computer gemütlich einrichten, um den Ausführungen der Dozenten zu folgen. Fragen wurde immer wieder über den Gruppenchat gestellt und mündlich beantwortet. Armin Jeschonnek gab mit dem Thema „Rahmenbedingungen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in der Feuerwehr“ eine Einführung. Weiter ging es mit den rechtlichen Grundlagen, wobei der Jurist Andreas Listing durch Praxisbeispiele die Teilnehmenden aktiv in den Vortrag einbezog. Am zweiten Abend stand das Schreiben von attraktiven Pressemitteilungen unter Anleitung eines erfahrenen Redakteurs einer Tageszeitung im Mittelpunkt. In getrennten Chaträumen haben mehrere Gruppen gemeinsam Lösungen erarbeitet, die anschließend in großer Runde besprochen wurden. Die Teilnehmer*innen zeigten sich mit dem ersten Online-Seminar sehr zufrieden, auch wenn der Austausch ergänzend zum Seminarprogramm nicht wie gewohnt stattfinden konnte. Für die nächsten Monate plant der Feuerwehrverband nach dem ersten Online-Seminar nun Fortbildungsworkshops für die Feuerwehrpressesprecher*innen zu Praxisthemen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Veranstalter des Seminars war der Feuerwehrverband Region Hannover e.V. in Kooperation mit der Fortbildungseinrichtung andersneu. Die konzeptionelle Vorbereitung erfolgte durch den Arbeitskreis Seminare mit drei Feuerwehrpressesprecher*innen und dem langjährigen Partner in der Seminararbeit Andreas Listing. Die Koordination lag beim Pressesprecher des Feuerwehrverbandes Armin Jeschonnek. Andreas Listing und Armin Jeschonnek wirkten zusammen mit Andreas Zimmer (Redakteur einer bedeutenden Lokalzeitung mit langjähriger Erfahrung in der Zusammenarbeit mit den Feuerwehren) als Dozenten mit.

Text und Bild: Regionsfeuerwehrverband Hannover e.V. / Jeschonnek

Navigation