22.06.2020 – EDEKA Minden-Hannover übergibt 40.000 Euro an den Landesfeuerwehrverband Niedersachsen

22.06.2020 – EDEKA Minden-Hannover übergibt 40.000 Euro an den Landesfeuerwehrverband Niedersachsen

PRESSEINFORMATION der EDEKA Minden-Hannover Stiftung & Co. KG:
Spende aus Verkauf von „Feuerwehr-Salami” und „Feuerwehr-Brot” zur Förderung der Jugendarbeit der Feuerwehren in Niedersachsen

Hannover. Mit dem Verkauf der „Feuerwehr-Salami“ von Bauerngut und des „Feuerwehr-Brotes“ von Schäfer’s machte die EDEKA Minden-Hannover im vergangenen Jahr auf die wertvolle Arbeit der Feuerwehren aufmerksam.

EDEKA-Vertriebsleiter Christian Mosler übergab jetzt die aus dem Verkauf entstandene Spendensumme von 40.000 Euro an den Landesfeuerwehrverband Niedersachsen. Entgegen genommen wurde die Spende von Karl-Heinz Banse, dem Präsidenten des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen und dem Landesjugendwart André Lang. Mit dem Geld wird die Jugendarbeit unterstützt und gefördert.

Spende aus Verkauf von „Feuerwehr-Salami“ und „Feuerwehr-Brot“:
Von August bis Dezember 2019 fand in den EDEKA-Märkten, EDEKA Centern, Marktkauf-Häusern und NP-Märkten in Niedersachsen der Verkauf der Aktionswaren statt. Die Wurst und das Brot wurden von Bauerngut und Schäfer’s, den Produktionstöchtern der EDEKA Minden-Hannover, exklusiv für die „Feuerwehr-Aktion“ hergestellt. Pro verkauftem „Feuerwehr-Brot“ flossen so 20 Cent und je verkaufter „Feuerwehr-Salami“ 50 Cent direkt an den Landesfeuerwehrverband Niedersachsen.

Förderung der Jugendarbeit der Feuerwehren:
Die Spende wird komplett für die Nachwuchsarbeit der Freiwilligen Feuerwehr in Niedersachsen eingesetzt. Der Landesfeuerwehrverband Niedersachsen plant mit der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr die Präsentation der Kinder- und Jugendfeuerwehren auf den Messen „Interschutz 2021“ und der „Ideen-Expo“. Weiter sind die Unterstützungen von Projekten gegen Kindeswohlgefährdung mit dem Titel „Nicht wegschauen!“ und die Einführung eines digitalen Abstimmungstool in der Jugendarbeit angedacht.

„Es ist schön anzusehen, dass wir mit unserer Aktion Aufmerksamkeit für einen so wichtigen Berufszweig schaffen konnten. Wir freuen uns, dass wir mit der Spende nun die Jugendarbeit unterstützen können“, betont Christian Mosler, EDEKA-Vertriebsleiter.

Feuerwehr – Ein Helfer in der Not:
Rund um die Uhr sind sie da, um in Notlagen zu helfen. Oft wird die harte Arbeit der Feuerwehr unterschätzt und schlicht vergessen, was die meist ehrenamtlichen Helfer leisten. Ihre zentrale Aufgabe ist es, zu retten, zu löschen, zu schützen und zu bergen. Dabei sind Brände nur eins von vielen Einsatzgebieten. Unfälle, Überschwemmungen, die Tierrettung sowie mehr und mehr Umweltschutz-Maßnahmen stehen ebenso im Mittelpunkt ihrer Arbeit. Von einem Notfall kann jeder und zu jeder Zeit betroffen sein und dann von der schnellen Hilfe der Feuerwehren und Ersthelfer profitieren.

EDEKA Minden-Hannover im Profil:
Der Grundstein der EDEKA Minden-Hannover – die EDEKA Minden eG – wurde 1920 in Minden als genossenschaftlicher Verbund von selbstständigen Kaufleuten gelegt. 2020 feiert die Genossenschaft somit ihr 100-jähriges Bestehen. Mit einem Umsatz von 9,79 Milliarden Euro und rund 73.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einschließlich des selbstständigen Einzelhandels ist die EDEKA Minden-Hannover heute die umsatzstärkste Regionalgesellschaft im genossenschaftlich organisierten EDEKA-Verbund. Aktuell zählen 566 Genossenschaftsmitglieder zur EDEKA Minden eG. Das Geschäftsgebiet erstreckt sich von der niederländischen bis an die polnische Grenze, es umfasst einen Teil von Ostwestfalen-Lippe, nahezu vollständig Niedersachsen, Bremen, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg. Zwei Drittel der 1.488 Märkte sind in der Hand von selbstständigen EDEKA-Einzelhändlern. Außerdem gehören fünf Produktionsbetriebe für Brot- und Backwaren (Schäfer’s) sowie zwei Produktionsbetriebe für Fleisch- und Wurstwaren (Bauerngut) und ein Produktionsbetrieb für Frischfisch und Fischprodukte (Hagenah) zum Unternehmensverbund.

Text: EDEKA Minden-Hannover Stiftung & Co. KG, Unternehmenskommunikation

Foto: Christian Schwier, EDEKA

Navigation