25.12.2020 – Unklare Lage nach Explosion in Wolfenbüttel

25.12.2020 – Unklare Lage nach Explosion in Wolfenbüttel

Wolfenbüttel ( LK Wolfenbüttel ) Am Freitagmorgen ertönten um 2:50 Uhr die Meldeempfänger der Ortsfeuerwehr Wolfenbüttel. Laut Alarmierung soll es zu einer Explosion in der Harzstraße gekommen sein.

Vor Ort stellte sich die Lage so dar, dass das Erdgeschoss und die darüberliegenden Geschosse verqualmt waren und

Stadtfeuerwehr-Presse-Team Florian Krake

im Eingangsbereich eine deutlliche Flammenbildung zu erkennen war.

Nach der ersten Lageerkundung der anfänglich undurchsichtigen Lage hat sich der Einsatzleiter schnell entschieden, das Stichwort auf „Feuer mit Menschenleben in Gefahr“ zu erhöhen, wodurch die komplette Ortsfeuerwehr Wolfenbüttel alarmiert wurde.
In der Anfangsphase des Einsatzes war zunächst der Aufenthalt zweier hier gemeldeter Bewohner unklar. Nach mehrmaligem Durchsuchen der betroffenen Wohnung durch Atemschutzgeräteträger konnte festgestellt werden, dass sie nicht zuhause waren.
Das Feuer wurde durch die Ortsfeuerwehren Wolfenbüttel und Linden schnell unter Kontrolle gebracht. Anschließend fanden noch Nachlöscharbeiten statt. Nach rund zwei Stunden war der Einsatz für die Feuerwehr beendet. Nachdem alle Materialien verlastet waren, rückte die Feuerwehr wieder ein.

Stadtfeuerwehr-Presse-Team Florian Krake

Im Einsatz waren neben der Schwerpunktfeuerwehr und der Freiwillige Feuerwehr Linden auch der DRK Rettungsdienst Wolfenbüttel mit mehreren Rettungswagen und die Polizei Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel

.
Stadtfeuerwehr-Presse-Team, Text und Bilder: Florian Krake

Navigation