30.04.2021 – 108. Landesverbandsversammlung des LFV-NDS

30.04.2021 – 108. Landesverbandsversammlung des LFV-NDS

Altwarmbüchen (Region Hannover). Am Freitag, dem 30. April 2021, fand im Rahmen einer Online-Tagung die 108. Landesverbandsversammlung (LVV) des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen (LFV-NDS) statt.

Alle Delegierten der 55 LFV-Mitgliedsverbände, die Vorsitzenden der kooperativen Mitglieder sowie einige Gäste nahmen an dieser virtuellen Versammlung teil. Lediglich die Mitglieder des LFV-Vorstandes trafen sich am selben Tage im Tagungshotel „Hennies“ in Altwarmbüchen, um noch vor der 108. LVV eine LFV-Vorstandssitzung – unter konsequenter Einhaltung von strengen Abstands- und Hygieneregeln – durchzuführen.

Nach der Begrüßung durch den LFV-Präsidenten Karl-Heinz Banse richtete der Vorsitzende des gastgebenden Regionsfeuerwehrverbandes Hannover, Regionsbrandmeister Karl-Heinz Mensing, ein Grußwort an die Versammlungsteilnehmer. Es folgte sodann eine Ehrung der verstorbenen Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden durch die LFV-Fachberater „Seelsorge“, Andreas Hellmich (ev.) und Christoph Konjer (kath.).

Im Rahmen einer bewegenden Ansprache und seines letzten Jahresberichtes als LFV-Präsident ging Karl-Heinz Banse unter anderem auf die zurückliegenden 14 Monate der Corona-Pandemie und den damit einhergehenden Einschränkungen bzw. Beschränkungen, bis hin zur völligen Einstellung des Dienstbetriebes in den Freiwilligen Feuerwehren des Landes, ein. Darüber hinaus blickte der LFV-Präsident auch auf die aktuell laufende Novellierung des Niedersächsischen Brandschutzgesetzes, die erfolgte Neugründung des Landesamtes für Brand- und Katastrophenschutz (NLBK) – mit der verbundenen Auflösung der Ämter für Brand- und Katastrophenschutz in den Polizeidirektionen – sowie die Erneuerung und Modernisierung der Akademie-Standorte in Celle, Celle-Scheuen und Loy, ein.

Der Vorsitzende des LFV-Beirates, Landtagsvizepräsident a.D. Klaus-Peter Bachmann, dankte dem ausscheidenden LFV-Präsidenten Karl-Heinz Banse für sein aufgezeigtes langjähriges Engagement zum Wohle des Feuerwehrwesens und wünschte ihm viel Erfolg und Freude bei der Wahrnehmung seines neuen Ehrenamtes als Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV). Klaus-Peter Bachmann sicherte zu, dass der LFV-Beirat auch zukünftig mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln und Möglichkeiten das niedersächsische Feuerwehrwesen unterstützen wird.

Bereits im Vorfeld der virtuellen 108. LVV wurde im Rahmen einer Briefwahl um Zustimmung zu personellen Veränderungen im Hinblick auf einige verbandliche Ehrenämter im LFV-NDS und der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr gebeten. Hierbei wurden als Beisitzer im LFV-Vorstand die Kameraden KBM Olaf Kapke (LFV-Bezirksebene Braunschweig), RBM Thomas Friedhoff und RBM Dieter Ruschenbusch (jeweils LFV-Bezirksebene Lüneburg) sowie KBM Bernd Fischer (LFV-Bezirksebene Hannover) und RBM Erwin Reiners (LFV-Bezirksebene Weser-Ems) gewählt, bzw. wiedergewählt. Die Delegierten der 108. LVV stimmten den erfolgten Wahlen bzw. Wiederwahlen sodann zu.

Als stv. Landes-Jugendfeuerwehrwart der LFV-Bezirksebene Lüneburg wurde der Kamerad Jörg Freitag durch die Delegiertenstimmen bestätigt.

Auf die Bekanntgabe eines Briefwahlergebnisses warteten die Delegierten besonders gespannt: Durch die erfolgte Wahl von Karl-Heinz Banse zum neuen DFV-Präsidenten galt es, eine Nachfolgerin bzw. einen Nachfolger im Amt des LFV-Präsidenten für ihn zu finden. Zur Wahl stellten sich hierbei LFV-Vizepräsident RBM Uwe Quante aus dem Landkreis Heidekreis und das LFV-Vorstandsmitglied KBM Olaf Kapke aus dem Landkreis Helmstedt.

Mit der Mehrheit der Delegiertenstimmen wurde KBM Olaf Kapke sodann zum neuen Präsidenten des LFV-NDS gewählt. Kamerad Kapke nahm die Wahl an und dankte sodann im Rahmen einer kurzen Ansprache allen Delegierten für das aufgezeigte große Vertrauen in seine Person.

(Foto: Der neue LFV-Präsident, KBM Olaf Kapke)

Ehrungen konnten während dieser, erstmals in der über 150-jährigen Verbandsgeschichte in digitaler Form durchgeführten Landesverbandsversammlung, ebenfalls durchgeführt werden. Für ihr langjähriges Engagement im LFV-Vorstand wurden die Kameraden RBM Karl-Heinz Banse und RBM Ernst Hemmen zu LFV-Ehrenmitgliedern ernannt. Beide wurden zugleich mit Dank und Anerkennung für ihre erbrachten Leistungen aus dem LFV-Vorstand verabschiedet. Auch das langjährige LFV-Vorstandsmitglied KBM Bernd Kühle hätte an diesem Tage offiziell aus dem LFV-Vorstand verabschiedet und zum LFV-Ehrenmitglied ernannt werden sollen, jedoch konnte Kamerad Kühle aufgrund anderweitiger gewichtiger Verpflichtungen leider nicht an der Versammlung teilnehmen.

Mit der Ehrennadel des LFV-NDS in Gold wurden an diesem Tage Landesbranddirektor Jörg Schallhorn sowie der Landesgeschäftsführer des LFV-NDS, EHBM Michael Sander, geehrt. Beiden Geehrten sprach Karl-Heinz Banse seinen ganz besonderen und auch persönlichen Dank für die erfolgte langjährige vertrauensvolle Zusammenarbeit aus.

(Foto v. l.: Landesgeschäftsführer Michael Sander, LFV-Vizepräsident Uwe Quante, LFV-Präsident Karl-Heinz Banse, LFV-Vizepräsident Klaus-Peter Grote, Landesbranddirektor Jörg Schallhorn.)

LFV-Vizepräsident Klaus-Peter Grote würdigte im Rahmen seines Schlusswortes die erbrachten hervorragenden Leistungen und das sehr große Engagement des Kameraden Karl-Heinz Banse für den LFV-NDS und das Feuerwehrwesen allgemein. Er wünschte dem neuen DFV-Präsidenten alles erdenklich Gute für die Zukunft.

Es ist geplant, die 109. Landesverbandsversammlung des LFV-NDS im kommenden Jahr im Landkreis Helmstedt im Rahmen einer Präsenzveranstaltung durchzuführen.

(Text: Rebmann/Buchheister, Fotos: Rebmann)

Navigation