31.10.2019 – Crowdfunding für gemeinnützige Projekte – VIELE SCHAFFEN MEHR – Volksbank e. G.

31.10.2019 – Crowdfunding für gemeinnützige Projekte – VIELE SCHAFFEN MEHR – Volksbank e. G.

EPSON MFP image

Wolperode (LK. Northeim). Nach nunmehr 30 Jahren ist der angeschaffte Küchenblock mit Spüle, Kühlschrank und Zweiplattenherd abgängig und die Ortsfeuerwehr Wolperode hat beschlossen, eine neue Küche zu beschaffen. Mit dem Projekt „Kitchen impossible“ oder auf Deutsch „unmögliche Küche“ möchten wir Abhilfe schaffen. Die neue Küche soll dem heutigen Standards angepasst sein und die wichtige ehrenamtliche Arbeit der Feuerwehr und der vielen Nutzer unterstützen. Das dörfliche Miteinander möchten wir stärken.

Worum geht es in dem Projekt?

Der Mittelpunkt des dörflichen Miteinanders ist in vielen kleinen Orten die noch vorhandene Freiwilige Feuerwehr. So auch in Wolperode mit seinen 160 Einwohnerinnen und Einwohnern. Zwar existieren noch ein Männergesangverein –gemischter Chor-, eine Kirchengemeinde, ein Frauenkreis und ein Kindergarten, doch Dreh und Angelpunkt ist die Freiwillige Feuerwehr. Die 1867 gegründete Freiwillige Feuerwehr Wolperode hat nach Schließung der örtlichen Gastwirtschaft im Jahr 1989 in Eigenleistung einen Schulungsraum für Ausbildungsdienste, Zusammenkünfte und Veranstaltungen errichtet. Nach nunmehr 30 Jahren ist der angeschaffte Küchenblock mit Spüle, Kühlschrank und Zweiplattenherd abgängig und die Ortsfeuerwehr Wolperode hat beschlossen, eine neue Küche zu beschaffen.

Der Schulungsraum dient der Ortsfeuerwehr Wolperode mit der im Jahr 2017 gegründeten Kinderfeuerwehr Heberbörde und der Jugendfeuerwehr Gremsheim welche ihren Dienst auch in Wolperode abhält, als Ausbildungs- und Veranstaltungsraum. Unsere Feuerwehrsenioren nutzen die Räumlichkeiten für monatliche Zusammenkünfte. Der Kindergarten und die örtlichen Vereine greifen bei Veranstaltungen gern auf den Schulungsraum zurück. Ferner wird der Schulungsraum als Wahllokal für die Stadt Bad Gandersheim vorgehalten.

Bei längeren Einsätzen oder Ausbildungsdiensten kann in der Küche schnell Verpflegung zubereitet werden.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wie in jedem Haushalt üblich, ist auch für unseren Schulungsraum eine Küche unerlässlich, um Speisen und Getränke zu lagern und eine Bewirtung vornehmen zu können. Die Zielgruppe, die wir mit unserem Projekt ansprechen wollen, sind alle Nutzer des Schulungsraumes der FF Wolperode und alle Unterstützer der wichtigen Arbeit in der Feuerwehr.

Warum sollte man das Projekt unterstützen?

Mit Ihrer Unterstützung fördern Sie das dörfliche Miteinander und sichern zugleich den Fortbestand der ehrenamtlichen und unentgeltlichen Hilfe durch die Freiwillige Feuerwehr bei Notlagen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Es ist geplant eine Küchenzeile mit einer Spüle, einem Vier-Platten-Herd, Backofen und Geschirrspüler sowie einer Kühl- / Gefrierkombination zu beschaffen. Die aufgeführte Ausstattung soll dem heutigen Standard gerecht werden.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Freiwillige Feuerwehr Wolperode. Die Feuerwehr ist schon seit über 150 Jahren ein wichtiger Bestandteil des Dorfes und in der Bevölkerung stark verankert. In der Ortsfeuerwehr Wolperode engagieren sich 95 Kameradinnen und Kameraden im aktiven Dienst, in der Alters- und Ehrenabteilung, als förderndes Mitglied oder in unserer Kinderfeuerwehr.

Wie kann ich das Projekt unterstützen?

https://mehrwerte.viele-schaffen-mehr.de/kitchen-impossible oder direkt in einer Filiale der Volksbank Seesen eG

Bericht: KFV Northeim, Roßtock

Navigation