Ausbildungsdienst der Kreisfeuerwehr Emsland

Ausbildungsdienst der Kreisfeuerwehr Emsland

Landkreis Emsland – Am 16.10. gab es einen besonderen Ausbildungsdienst für die Kreisfeuerwehrbereitschaften den Landkreises Emsland. Zu diesem Termin wurde alle drei Bereitschaften zum Feuerwehrhaus Groß Hesepe eingeladen. Der Kreisbereitschaftsführer Mitte Hermann Grüter und der Kreisbrandmeister Holger Dyckhoff begrüßten die Anwesenden bevor sie an die Ausbilder übergaben. Als Ausbildungsteam konnten Mitglieder der gemeinnützigen Hilfsorgansiation „@fire“ aus Wallenhorst gewonnen werden.

Als Thema wurde „Vegationsbrandbekämpfung“ gewählt. Es ging somit um die Bekämpfung von Flächenbränden. Im theoretischen Block am Vormittag ging es um die Entstehung von Bränden und deren richtigen Bekämpfung. Hier wurde das richtige Schlauchmanagement vorgestellt. Die Nutzung eines Tanklöschfahrzeuges (TLF) im fahrenden oder stoppenden Betrieb (Pump & Roll, bzw. Stop & Go) wurde genauso nähergebracht, wie die richtige Nutzung der Handwerkzeuge (Schaufeln, Hacken, Feuerpatschen). Am Nachmittag wurden dann die neu erworbenen theoretischen Kenntnisse in der Praxis auf einem Gelände, welches an das Feuerwehrhaus grenzt, geübt. Dazu kamen hierbei noch die Nutzung von Löschrucksäcken und das bilden von Schneisen im Gelände.

„Flächenbrände sind keine Seltenheit“, so der Kreisbereitschaftsführer Mitte Hermann Grüter. „Vor allem auf Grund der anhaltenden Trockenheit der letzten Jahre kam es immer wieder zu solchen Einsätzen. Daher sind wir froh, bei einem solchen Ausbildungsgang unser Wissen zu festigen und auch zu erweitern.“

Bilder: Bild 01: Matthias Berenzen – Bild 02 – 04: Jens Menke

Text: Jens Menke – Fachbereichsleiter Öffentlichkeitsarbeit der Kreisfeuerwehr LK Emsland

Navigation