Dank Unterstützung der Sparkasse ist die Feuerwehr jetzt auch bei den Kleinsten präsent

Dank Unterstützung der Sparkasse ist die Feuerwehr jetzt auch bei den Kleinsten präsent

Für die Unterstützung der Sparkasse sehr dankbar: Claus Bauck und Karsten Schlegel vom Kreisfeuerwehrverband und Susanne Mohnberg und Anna Seidig vom Familienservicebüro des Landkreises. In der Mitte: Sparkassen-Vorstand Thorsten Pils.

 

Lüchow (Lk. DAN). Eigentlich war es nur eine ganz kleine Bitte, die Anfang des Jahres an unseren Kreisbrandmeister herangetragen wurde: das Familien-Service-Büro des Landkreises benötigte für die „Willkommen-Wendland-Baby“-Pakete eine geringe Anzahl Kinderwarnwesten – ob die Feuerwehr da nicht aushelfen könne, fragte damals Susanne Mohnberg.

„Das machen wir vernünftig, das denken wir mal größer“ dachte sich der für die Öffentlichkeitsarbeit zuständige Pressereferent im Kreisfeuerwehrverband Heiko Bieniußa. Es wurden Angebote eingeholt, Druckvorlagen erstellt und letzten Endes auch Partner zur Finanzierung gesucht. Dieser Partner war mit der Sparkasse Uelzen-Lüchow-Dannenberg schnell gefunden. „Diese sinnvolle Anschaffung haben wir sehr gerne unterstützt“ erklärt der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Sparkasse, Thorsten Pils das Engagement seines Hauses. Mit 2.400 EUR unterstützt die Sparkassenstiftung für Jugend, Bildung und Sport die Investition in gut 2.000 Warnüberwürfe für Kinder. Die restliche Summe von ca. 1.500 EUR brachten der Kreisfeuerwehrverband und die Kreisfloriangruppe auf.

Die beschaffte Warnkleidung deckt den Bedarf des Landkreises für mehrere Jahre, zudem können weitere Exemplare an Grundschulen vergeben werden. „Die Arbeit in den Grundschulen ist uns ja nicht fremd“ sagt Kreisbrandschutzerzieher Karsten Schlegel, der sich gemeinsam mit Kreisfloriangruppenwartin Mareike Harlfinger-Düpow über diese Möglichkeit freut, das Thema Feuerwehr nun auch flächendeckend in junge Familien zu bringen. Ergänzt werden die Pakete mit weiteren Materialien aus dem Bereich der Brandschutzerziehung – Kinderfinder, ein Malbuch für die Geschwister und weitere, „heiße“ Überraschungen finden die Eltern künftig in ihren „Willkommen-Wendland-Baby“ – Paketen.

Kreisbrandmeister und Kreisfeuerwehrverbandsvorsitzender Claus Bauck betont die enorme Wichtigkeit der frühen Nachwuchsarbeit: „Auch die Feuerwehr kommt nicht umhin, um Personal zu werben – durch die Präsenz in den Familien erreichen wir die Eltern und Geschwister, aber auch die kleinen Kinder und können so Nachwuchsgewinnung über Generationen betreiben. Wir sind dem Landkreis aber auch der Sparkasse für diese Möglichkeit sehr dankbar.“
Bei der Übergabe hatte Thorsten Pils noch ein weiteres Geschenk dabei – er überreichte Bauck 50 sog. „Tröste-Teddys“, eine große Hilfe für die Einsatzkräfte, wenn Kinder nach Unfällen oder ähnlich schlimmen Ereignissen Trost brauchen.

Text und Fotos: Heiko Bieniußa

Navigation